Chakras/feinstofflicher Körper

Untenstehend (Bilder) möchte ich dir aufzeigen,wie wundervoll wir vereint sind mit der Natur.Unsere 7 Hauptchakras (Energiezentren) stehen überein mit den 7 Regenbogenfarben.Warum diese umgekehrt zueinander stehen habe ich noch nicht herausgefunden.Jedoch ist nur schon alleine diese Übereinstimmung fantastisch!

 

Auf dieser Seite geht es jedoch vor allem um die Chakrenlehre und ums Verständnis wie Blockaden (Energie kann nicht fliessen) in unseren Energiezentren (den Chakren) sich im Körper zeigen können.

 

FEINSTOFFLICHER KÖRPER (Lichtkörper)

 

Ich habe aus diversen Literaturen zusammengetragen (Puramaryam.com,Sternentor.ch,Marie Manuchehri,chakren.net,lichtkreis.at etc.)

 

Unser physischer Körper ist umgeben von einem feinstofflichen Körper (der Aura).Dieser f.K.ist wie alles andere ENERGIE.Er beginnt im Körper und dehnt sich weit über unseren physischen Körper hinaus.Dieser feinstoffliche ineinanderübergehende Körper macht unser Wesen und Sein aus.

Die Aura ist auch der wichtigste Teil unseres Immunsystems.Ist sie heil und rein sind wir gesund.Sie schützt uns optimal vor schädlichen Einflüssen.Wenn sie geschädigt ist,ist sie das Eingangstor für schädliche Energien (auch Viren,Bakterien,Pilzsporen,negative Energien etc.)

 

Ursachen dafür können sein:

Nikotin,Alkohol,Drogen,Strahlungen,Erschöpfung,Stress, zu wenig Schlaf etc.

 

Die verschiedenen Schichten der Aura nennen sich wie folgt:

-Ätherkörper

-Emotionalkörper

-Mentalkörper

-Astralkörper

-Kausalkörper (oder Spiritueller Körper)-->höheres Selbst

-Himmlischer Körper

-Ketherischer Körper

 

 

CHAKREN

 

Im feinstofflichen Körper liegen die Chakren (feinstoffliche Organe,auch Energieräder oder Energiewirbel genannt).Man spricht von 7 Hauptchakren,die ihren Sitz entlang der Wirbelsäule haben.Jedes der 7 Hauptchakras empfängt und überträgt vitale Lebensenergie mit einer Drehbewegung und sie sind verbunden mit den entsprechenden Körperregionen .Die Chakras senden Energie in den Körper und ein Leuchten über den Körper hinaus.

Sind die Chakren blockiert (Energie kann nicht fliessen) zeigt sich dies auf der körperlichen oder seelischen Ebene in Krankheiten,Beschwerden etc.

Die Chakren stehen in Zusammenhang mit den nebenliegenden Chakren.Daher können die Themen ineinander fliessen.

 

Die folgenden 7 Hauptchakren lauten wie folgt und sind farblich genau zugeordnet (z.Bsp.das 1.Chakra ist der Farbe rot zugeordnet):

 

1.CHAKRA

WURZELCHAKRA

(Materialität,Vertrauen,Erdung)

 

Das Wurzelchakra ist das unterste und befindet sich auf der Höhe des Steissbeins.Es ist nach unten geöffnet und verbindet uns energetisch zur Erde.

Es ist unsere Wurzel,heisst dementsprechend Wurzelchakra,die Verbindung mit dem physischen Körper,der physischen Welt,den Energien der Erde und bestimmt unsere Beziehung zur materiellen Ebene des Lebens.

 

Sein Element ist die Erde.

 

Das 1.Chakra steht für:(Themen)

Urvertrauen,Sicherheit,Lebenskraft,Überleben,Verbundenheit mit der Erde,Verbindung zu allem irdischen,Beziehung zur materiellen Ebene des Lebens (Geld etc.),Stabilität und innere Stärke,Erdung (Bodenhaftung).

 

Körperzuordnung:

Knochen,Wirbelsäule,Zähne,Nägel,beeinflusst Darm,Prostata,Blut und Zellaufbau.

 

Ein aktiviertes/geöffnetes Wurzelchakra findet man bei Menschen,die bodenständig sind und mit beiden Beinen im Leben stehen.Sie bejahen das Leben und strahlen eine vitale Frische aus.

Man fühlt sich sicher.

 

BLOCKADEN im Wurzelchakra: (wenn die Energie nicht richtig fliessen kann):

Zu wenig Lebensenergie,Überlebensangst/Existenzangst,Angst vor Veränderungen,Misstrauen,wenig Lebensfreude,Depressionen,psychische Kraft-

losigkei,Phobien (Spinnen o.ä.),Darmerkrankungen,Verstopfung,

Hämorrhoiden,Durchfall,Kreuzschmerzen,Hexenschuss,Ischialgien,

Knochenerkrankungen,Osteoporose,Schmerzen in Beinen und Füssen,Venenleiden,Krampfadern,Blutarmut (Anämie),Blutdruck-

schwankungen,stressbedingte Erkrankungen,allergische Beschwerden.

 

Drüsen,die dem Wurzelchakra zugeordnet sind:

-NEBEBNNIERE (produziert Aldosteron,Adrenalin,Cortisol und Noradrenalin)-->Adrenalin steigert den Stoffwechsel.

-PEYERSCHE LYMPHFOLIKEL/LYMPHDRÜSEN befinden sich im Appendix (Blinddarm) und in den Darmwänden.Sie sind wichtig für die (lokale) Immunabwehr des Körpers.

 

2.Chakra

Sakralchakra
(Emotionen und Sexualität)

 

Das Sakralchakra befindet sich eine Handbreit unter dem Bauchnabel auf der Höhe der Hüftknochen.Es ist nach vorne und hinten geöffnet.Die zugehörige Farbe des 2.Chakras ist orange und steht in Resonanz zum Äther-und Emotionalkörper und verarbeitet die Erfahrungen dieser Ebene.

 

Sein Element ist das Wasser

 

Resonanz-Alter:3.-8. Lebensjahr

 

Seine Themen sind:

Fluss der Lebensenergie,Lebendigkeit,Erfahren der Welt,Verlangen/Begehren,

Lebensfreude,Emotionen,Lust,Sinnlichkeit,Sexualität,Kreativität und schöpferische Kraft,

loslassen und mit dem Leben fliessen,ursprüngliche Gefühle,innere Verbunden-

heit mit den befruchtenden und empfangenden Energien der Natur.

 

Körperzuordnung:der Fluss aller Körpersäfte wird von hier beeinflusst:Blut,Lymphe,Schweiss,Verdauungssäfte,Urin,Sperma und Tränen.

Die Eierstöcke,Hoden und Keimdrüsen (Prostata) werden vom Sakralchakra aus hormonell beeinflusst.

 

Wenn das Sakralchakra aktiviert ist äussert sich dies in einem vitalen,lustvollen Sexualleben,zeugen von Kindern,sich einer Aufgabe hingeben,Kreativität in der Kunst,im Beruf oder im Hobby,leidenschaftliche Liebe im Lebendig sein.Ebenfalls befähigt es auch eine seelisch-körperliche Übereinstimmung in der Partnerschaft,der Mensch vertraut seinen Instinkten,ruht in sich und hat einen ausgeprägten Familiensinn.

 

BLOCKADEN im Sakralchakra:

Scham,Schuld,Angst vor Sexualität und Sinnlichkeit,Frigidität oder Impotenz aber auch Nymphomanie (Sexsucht),zwanghaftes Sexualverhalten,Fettleibigkeit (alles behalten wollen) oder Magersucht (nichts nehmen wollen),Angst sich emotional oder kreativ auszudrücken,unfähig das Leben zu geniessen,seelische Kraftlosigkeit,Motivationslosigkeit,chronische Müdigkeit,Eifersucht,

Desinteresse,Suchtgefährdung,starke Stimmungsschwankungen,

Menstruationsbeschwerden,Erkrankungen der Gebärmutter,Eierstöcken,Prostata und Hoden,Potenzstörungen,Erkrankungen der Geschlechtsorgane (auch Pilzbefall),Nierenerkrankungen,Blasenbeschwerden,Harnwegsinfektionen,Schmerzen  im Bereich der Lendenwirbelsäule,Hüftschmerzen.

 

Drüsen,die dem Sakralchakra zugeordnet sind:Keimdrüsen (produzieren Anteil der Sexualhormone),Hoden,Testosteron,Progesteron,Östrogen.

 

3.Chakra

Solarplexus
(Gedankenmuster und Glaubenssätze)

 

Das 3.Hauptchakra,der Solarplexus (Sonnengeflächt) befindet sich in der Mitte des Oberbauches,auf der Höhe des auslaufenden Rippenbogens.

 

Es steht in Resonanz zum Emotional-und Mentalkörper und verarbeitet die Informationen dieser Erfahrungsebenen.

 

Sein Element ist das Feuer.

 

Resonanzalter:5.-12. Lebensjahr

 

Seine Themen sind:

Gedanken,Mentales,Gedankenformen,Wille,Ich,Sitz unserer Persönlichkeit,Identität,persönliche Macht,Einfluss,Bauchgefühl/unterbewusste Intuition,Verantwortung,Tatkraft,Grenzsetzung,Ausgeglichenheit,Kraft und Fülle.

 

Die Entwicklung einer gesunden,kraftvollen Persönlichkeit ist ein wichtiger Schritt.Es ist diese Persönlichkeit,die letztlich zum Gefäss für die Seele wird,durch das sie sich in der Welt ausdrücken kann.

 

Ein aktivierter Solarplexus (Energie fliesst):

Der Solarplexus stellt den Fluss zwischen Gefühl und Verstand her.Ein Mensch mit einem aktivierten Solarplexus kann sehr gut mit seinen Gefühlen umgehen und ruht in seiner Mitte.Es ist ein tatkräftiger Mensch,der Entscheidungen trifft und Verantwortung übernimmt.Er reagiert sensibel und folgt bei seinen Entscheidungen seiner Intuition.

Weiteres:Selbstbewusstsein,starke Persönlichkeit,hohes Mass an Energie und Lebendigkeit,guter Schlaf,gute Nerven,Macht (im positiven Sinn) mit Sensibilität und Mitgefühl.Gefühle können akzeptiert und gelebt werden.

 

Körperzuordnung:

Vom Solarplexus aus werden Magen,Leber,Milz und Galle,das Verdauungssystem (Dünndarm,Dickdarm,Enddarm) und das vegetative Nervensystem mit Lebensenergie versorgt.Ebenfalls die Haut,die Muskulatur,das Bindegewebe,Zwerchfell,Augen,Gesicht,Haare,Fingernägel und Fussnägel.

 

BLOCKADEN:

Angst,die Kontrolle zu verlieren,Angst vor Wut,Angst vor Kritik und Versagen,Angst vor Liebesentzug,Überforderung,Wut,Verzweiflung,

Verbitterung,Gefühl der Machtlosigkeit,Gefühl der Wertlosigkeit,emotional extrem instabil,willenlos,Unterordnung,Frustration,Neid,wenig Lebensenergie,

Gefühlskälte,Gleichgültigkeit,Unsicherheit,mangelndes Selbstbewusstsein,Wutanfälle,Essstörungen,Schlafstörungen,Ziele nicht erreichen,keine Durchsetzungskraft,blockierte Gefühle,Magenerkrankungen,

Sodbrennen,Erkrankungen von Leber,Milz und Gallenblase,Gelbsucht,

Verdauungsstörungen,Schmerzen in derLendenwirbelsäule,Nerven-erkrankungen,Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit),Übergewicht.

 

Zugehörige Drüse:Bauchspeicheldrüse (Pankreas)-->Produktion von Insulin.

 

Der Solarplexus wird auch oft aktiv,wenn eines der anderen Chakren überlastet ist.

 

 4.Chakra

Herzchakra (Anhata)
(Verbindung zur höheren Liebe)

 

Das Herzchakra liegt in der Mitte der Brust auf Höhe des Herzens und ist der Farbe grün zugeordnet.Genau in der Mitte von allen Chakras liegend ist das 4.Chakra,die Brücke zwischen den unteren und den oberen Chakras.Die Verbindung zwischen den weltlichen und den spirituellen Ebenen.Zwischen uns als Menschen und uns als Seele.

 

Der zugehörige Energiekörper ist der Kausalkörper,der die Erinnerungen an die Gefühle aus allen inkarnierten Leben in sich trägt.

In seiner gereinigten Form is das Herzchakra der Sitz der bedingunslosen Liebe.


Sein Element ist die Luft.

 

 

Resonanz-Alter:12.-18.Lebensjahr.

 

Die Themen des Herzchakras:

Liebe,Vertrauen,Hingabe,Schmerz,Trauer,Vergebung und Karma,Zentrum der Liebe,Selbstlosigkeit,Mitgefühl.


Körperzuordnung:Versorgt Herz und Kreislauf mit Lebensenergie,ebenfalls beeinflusst das Herzchakra die Thymusdrüse und somit das gesamte Immunsystem,das für die Abwehr von Krankheitserregern zuständig ist.

 

Das Herzchakra verarbeitet die Erfahrungen der Liebe,der feinen Gefühle und der Empfindungen die mit ihr zusammenhängen (Liebe,Mitgefühl,Hingabe,

Trauer,Schmerz und Dankbarkeit).

Es entwickelt unsere Fähigkeit zu bedingungsloser Liebe und Hingabe wenn es aktiviert ist,d.h.wenn die Energie fliessen kann.

 

Weitere sehr interessannte und wissenswerte Informationen über die Chakras:www.chakren.net

 

BLOCKIERTES Herzchakra:

Lieblosigkeit,Herzenskälte,Verbitterung,Kontaktschwierigkeiten,Einsamkeit,Probleme,Liebe anzunehmen,Beziehungsprobleme,Koronare Herzkrankheiten (Herzinfarkt),

Angina Pectoris,Herzrhythmusstörungen,niedrieger oder hoher Blutdruck,erhöhte Cholesterinwerte,Durchblutungsstörungen,Lungenerkrank-

ungen,Asthma,Atembeschwerden,häufige Erkältungen,Allergien,Schmerzen in der Brustwirbelsäule und Schultern,Rheuma in Armen und Händen,Hauter-

krankungen.

 

 

5.Chakra

Kehlchakra

(Seelischer Ausdruck auf Erden)

 

Das Halschakra befindet sich unterhalb des Kehlkopfes und steht mit der Farbe himmelblau in Resonanz.

Es steht für die Wahrheitsfindung und die Kommunikation.

 

Der Resonanz-Energiekörper ist der Weisheitskörper/höherer Verstand.

 

Sein Element ist der Äther.

 

Resonanz-Alter:16.-21.Lebensjahr

 

Die Themen sind:

Selbstausdruck (Gedanken und Gefühle),Wahrheit,höheres Selbst,

Kommunikation,Integrität,Authentizität,Interdimensionalität,Inspiration,

Wahrnehmung der innerene Stimme,Kreativität,Unabhängigkeit,Offenheit für feinstoffliche Dimensionen.

Bei einem vollständig geöffneten Halschakra werden Gefühle,Gedanken und innere Erkenntnisse ohne Furcht offen ausgedrückt.Man ist in der Lage Schwächen ebenso wie Stärken zu zeigen.Dieses Chakra zeigt auch,ob eine Person fähig ist,anzunehmen,was sich ihr anbietet.

 

Das Halschakra verarbeitet Erfahrungen des Selbstausdrucks,besonders des Ausdrucks unserer höchsten Wahrheit als Seele.Es verbindet uns mit dem höheren,transpersonalem Verstand.Das Halschakra ist die Quelle unserer Ver-

ständigung und Kommunikationsfähigkeit.

Es verbindet uns mit dem höheren Verstand,so dass innere Botschaften der

Seele,die eigene Bestimmung und Synchronizitäten im Aussen bedingungslos wahrgenommen werden,in dem Wissen,dass die äussere Welt nur ein Spiegel unseres Inneren ist.

 


Körperzuordnung:

Das Halschakra versorgt die Schilddrüse mit Energie,steuert damit Hunger und Durst.Ohren-,Hals-,Nacken-und Kieferbereich,Schultern,die Rückseiten der Arme und Hände,Bronchien und obere Lungen,Speiseröhre und Stimmbänder werden vom Halschakra mit Energie beeinflusst.

 

Blockaden:

Schwierigkeiten Gefühle und Gedanken in Worte zu fassen,Angst,seine eigene Meinung zu vertreten,Hemmungen,Schüchternheit,kein Zugang zur inneren Stimme,Halsschmerzen,Hals-,Rachen-und Mandelentzündungen,Heiserkeit,

Stottern,Mundhöhlen-,Zahnfleisch-,Kieferentzündung,Schmerzen in der

Halswirbelsäule,Nacken und Schultern,Über-/Unterfunktion der Schilddrüse und damit einhergehende Störungen wie Nervosität/Antriebsschwäche.

 

Zugehörige Drüse:Die Schilddrüse produziert unter anderem das Hormon Thyroxin,das für Wachstum,Entwicklung und Nervenfunktion verantwortlich ist.

 

 

6.Chakra

Stirnchakra/3.Auge

(Verbindung zur inkarnierten Seele)

 

Das Stirnchakra (auch 3.Auge genannt)  liegt in der Mitte des Kopfes,von der Höhe her leicht über und zwischen den Augenbrauen.

 

Der zugehörige Resonanzkörper ist der himmlische Körper.


Sein Element der Geist.

 

Resonanz-Alter:21.-26.Lebensalter.

 

Die Themen des Stirnchakras sind:

Seele,Geist,Intuition,innere Führung,göttliche Inspiration,Präsenz,Klarheit,

Hellsicht,Visualisation,Telepathie.Visionen,Phantasie,Kommunikation mit der

Seele.

 

Das Stirnchakra ist der Sitz der reinen Präsenz der Seele.Es verbindet uns mit der höheren Intuition und der Führung durch unsere Seele.Es ist auch der Sitz des Bewusstseins,des höheren Geistes und der inneren Sicht.Hier finden wir die Erkenntnisfunktionen und die aussersinnliche Wahrnehmung.Wird auch "als Tor zur Seele" bezeichnet.

 

Körperzuordnung:

Hormoneller Einfluss über die Hypophyse,das Steuerungszentrum aller Drüsen-

tätigkeit im Körper.Das Stirnchakra versorgt das zentrale Nervensystem mit Energie.

 

Erwachsene,deren Stirnchakra aktiviert ist,haben eine ausgeprägte Phantasie.

Sie können Dinge hervorragend visualisieren,ihnen begegnen Ideen als Bilder in ihrem Inneren.Geistige Klarheit ist ebenfalls mitdabei.

Ein ausgeglichenes Stirnchakra befähigt uns,Schwingungen und unausge-

sprochene Dinge wahrzunehmen.Wir lassen uns von unserer Inspiration leiten.

 

Ein voll geöffnetes Stirnchakra ermöglicht tiefe spirituelle Erfahrungen des kosmischen Bewusstseins und Fähigkeiten wie Hellsichtigkeit,Telepathie und den Zugang zu höherer Intuition.

 

Blockaden:

Konzentrations-und Lernschwächen,ein unruhiger Geist,fehlende Phantasie und Einsicht,Schizophrenie,Ängste und Wahnvorstellungen,Aberglauben und geistige Verwirrung,Kopfschmerzen und Migräne,Stimmungstiefs (Sinn-

losigkeit),Gehirnerkrankungen,Augenleiden,Ohrenleiden,chronischer Schnupfen und Nebenhöhlenentzündungen,Erkrankungen des Nervensystems und neurologische Störungen,schwere karmische Ursachen,Epilepsie.

 

Zugehörige Drüse:Hypophyse (Hirnanhangsdrüse):

steuert das Knochenwachstum und reguliert die Aktivität der übrigen endo-

krinen Drüsen und bestimmter Organe (Niere,Nebenniere,Haut,Knochen etc.)

 

 

7.Chakra

Kronenchakra/Scheitelchakra
(Tor zum höheren Selbst)

 

Das Kronenchakra befindet sich direkt am und über dem Scheitelpunkt des Kopfes.Es ist nach oben geöffnet und verbindet uns mit dem Himmel und dem Göttlichen.

 

Resonanz-Energie:Geist-Lichtkörper

 

Resonanz-Alter:26.-30.Lebensjahr

 

Sein Element ist das Universum/der Kosmos (kein stoffliches Element).

 

Themen des Kronenchakras:

Einheitsbewusstsein,Verschmelzung mit dem universellen Sein,göttliche Führung.

 

Das Kronenchakra bringt die Verbindung zum "Grossen Ganzen",zum Uni-

versum und zum Seelenplan.

Man weiss,dass Dinge wahr sind,ohne zu verstehen warum.Man macht sich keine Sorgen und versteht,dass alle Erfahrungen einen Sinn haben,egal wie schmerzhaft sie manchmal sein können.Man vertraut seiner inneren Führung.

Spirituelles Verständnis,Selbstverwirklichung,tiefer innerer Frieden und Erleuchtung (wenn alle anderen Chakren voll entwickelt sind),Vollendung.

 

Blockaden:

Verhaftung in der materiellen Welt,ein Gefühl von Mangel,Leere und Unzufriedenheit,Weltschmerz,Dumpfheit,geistige Erschöpfung,Verneinung der Schöpferkraft,Immunschwäche,Nervenleiden,Lähmungserscheinungen,Multiple Sklerose,Krebserkrankungen,Ein-und Durchschlafstörungen.

 

Zugehörige Drüse: Zirbeldrüse(Epiphyse):Sie nimmt die Schwingungsreize des Lichts auf und gibt diese an das Sehzentrum weiter.Die innere Uhr wird über die Epiphyse reguliert.

 

 

 

Ich konnte von chakren.net und lichtkreis.at sehr viele Informationen hier hineinbringen und kann diese 2 Homepages wärmstens weiterempfehlen.Es ist sehr viel interessanntes und wissenswertes geschrieben.

Es ermöglicht uns unseren Körper,die Krankheiten und Disharmonien besser zu verstehen.

So kann man vieles über sich herausfinden und tiefer gehen.Es lohnt sich!

 

Viel Spass!

 

www.chakren.net

www.lichtkreis.at